Crowdsourcing-Suche nach Flug MH370

Die Firma DigitalGlobe, welche auch viele der Google Maps Satellitenbilder liefert, hat aktuelle Bilder der möglichen Absturzstelle vom Malaysia Airlines Flug MH370 online gestellt. Das riesige Gebiet lässt sich nur schwer absuchen und so setzen die Unternehmen unter anderem auf die Macht des Internets. Mit einem einfachen Tool lassen sich die Bilder direkt im Browser ähnlich wie bei Google Maps absuchen. Wer auf den Bildern etwas wie Wrackteile, Rettungsboote oder Ölspuren entdeckt, kann diese markieren. Wenn ein Punkt besonders oft markiert wird, werden die Verantwortlichen verständigt und der Punkt näher untersucht.

DigitalGlobe verspricht in den nächsten Tage weitere Kartenabschnitte hinzuzufügen.

Karte öffnen

via Spiegel Online